Fangliste

Meine Fangliste September und Oktober

89 ) So, 01.09. 1er Wasser, tw. sonnig, Wasser fast klar, gelb/weiß, pink/orange, pink/weiß, nur drei kleine Zupfer.

115., 116. und 117. Forelle
115., 116. und 117. Forelle

90 ) Mi., 04.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser trüb, gefangen mit Teig pink / orange von 06 Uhr 30 bis 09 Uhr 30, ca. 32 cm und 324 g, um 09 Uhr 30, ca. 08 - 10 Meter vom Ufer, ca. 31 cm und 276 g, um 17 Uhr 40, ca. 08 - 10 Meter vom Ufer, ca. 33 cm und 369 g, um 18 Uhr 25, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer.

Auch nach den letzten 3 Tagen, wo ich einen Schneider hatte, war meine Begeisterung fürs Angeln immer ungebrochen. Es kommt eben auch vor, dass nicht alles so klappt, wie man es gerne hätte. Eine Herausforderung eben. Natürlich aber macht es mehr Spaß, wenn man den einen oder anderen Fisch fängt.

118. Forelle
118. Forelle

91 ) Do., 05.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser trüb,

gefangen mit Teig pink / orange von 06 Uhr 25 bis 09 Uhr 00,

ca. 32 cm und 323 g, um 07 Uhr 15, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer.

Ganz deutlich merkt man jetzt schon den Herbst. So gegen 6 - 6 Uhr 30 ist es mit 12 - 14 Grad schon recht frisch. Man muß sich schon etwas wärmer anziehen. Andererseits ist aber gerade der Sonnenaufgang besonders schön, und durch die niedrigeren Themperaturen sind die Forellen agiler und beißen wieder eher.

4. Karpfen, ca. 75 cm
4. Karpfen, ca. 75 cm

Di., 10.09. Vereinsteich, teilweise sonnig, Wasser trüb,

gefangen mit einem Semmelstück von 14 Uhr 00 bis 15 Uhr 45,

ca. 75 cm und geschätzte 6 - 7 Kg.

Ich bin heute zu unserer Teichanlage gefahren und hab´ mal versucht, einen Karpfen zu fangen. Beim Anfischen im April hatte ich leider kein Glück. Es sind dann insgesamt 4 geworden. Die schwimmen aber alle wieder im Teich. Dieser war der größte, und es hat ca. 10 Minuten gedauert, bis ich ihn an Land hatte.

119. und 120. Forelle (Saiblinge)
119. und 120. Forelle (Saiblinge)

92 ) Mi., 11.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser leicht trüb, gefangen mit Teig pink / orange von 06 Uhr 35 bis 09 Uhr 20,

ca. 36 cm und 403 g, um 07 Uhr 15, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer, ca. 33 cm und 330 g, um 08 Uhr 40, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer.

Ich habe heute mal versucht, trotz der widrigen Umstände in der Traun zu fischen. Bin also die Steine runter geklettert um ans Wasser zu kommen. Letztendlich muß ich sagen, es hat besser funktioniert als gedacht. Am Bild vom 12.09. sieht man eine schmale Ebene, und hier kann man seine Ausrüstung platzieren.

121. Forelle (Lachsforelle)
121. Forelle (Lachsforelle)

93 ) Do., 12.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser fast klar,

gefangen mit Teig pink / orange von 15 Uhr 30 bis 18 Uhr 20,

ca. 36 cm und 629 g, um 18 Uhr 15, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer.

So sieht es also jetzt aus, wenn man unten im Flußbett auf der ersten Stufe sitzt. Wenn man mal unten ist, geht es ganz gut. Nur das runter - und raufklettern ist doch ziemlich anstrengend. Die Alternative wäre, gar nicht mehr fischen zu können, und das geht natürlich gar nicht. Also wird ab jetzt geklettert.

94 ) Fr., 13.09. 1er Wasser, sonnig, Wasser fast klar, pink/orange, pink/weiß, orange/weiß, heute hat es nicht geklappt.

95 ) Sa., 14.09. 1er Wasser, bewölkt, Wasser fast klar, pink/orange, gelb/weiß, orange/weiß, leider kein Glück gehabt.

ca. 18 cm Forelle, schwimmt wieder in der Traun
ca. 18 cm Forelle, schwimmt wieder in der Traun

96 ) So., 15.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser fast klar,

habe heute nur die kleine Forelle gefangen, und die darf natürlich weiter in der Traun schwimmen und wachsen.

Sigi meinte gestern, bei so wenig Wasser haben es die Räuber wie Hecht und Kormoran relativ leicht, jagt auf die Forellen zu machen. Es gibt einfach viel weniger Versteckmöglichkeiten für die Fische. Das macht die Sache für uns Fischer auch nicht einfacher. Muss es auch nicht, wir lieben Herausforderungen.

122., 123., 124. und 125. Forelle
122., 123., 124. und 125. Forelle

97 ) Mi., 18.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser fast klar, gefangen mit Teig orange / weiß von 06 Uhr 40 bis 10 Uhr 00, ca. 47 cm und 1493 g, um 09 Uhr 30, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer,

und gefangen mit Teig orange/weiß von 15 Uhr 30 bis 18 Uhr 10, ca. 26 cm und 225 g, um 16 Uhr 05, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer, ca. 39 cm und 680 g, um 17 Uhr 25, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer, ca. 32 cm und 329 g, um 18 Uhr 10, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer.

Ein komplett verrückter Tag. Zuerst tut sich am Vormittag gar nichts. Dann ein kleiner Zupfer an der einen Angel, wieder nichts, denke ich mir. Ein paar Sekunden später wird die sonst straff gespannte Schnur der zweiten Angel ganz locker. Bis ich bei der Rute bin, biegt sie sich schon weit nach unten.

Ich schlage an und spüre den Fisch. Der zieht in Richtung Flußmitte. Die Großen ziehen immer in die Mitte, mal sehen. Normalerweise habe ich die Bremse der Rolle immer leicht eingestellt. Die muß ich aber jetzt etwas stärker einstellen, sonst bekomme ich die Forelle nie zu Gesicht. Drei mal nimmt sie aber trotzdem noch Schnur und wird dann doch langsam müde. Jetzt versucht sie es noch mit springen, hilft aber alles nichts. Ich greife nach dem Kescher und hab sie. Ein tolles Gefühl.

Und das alles bei extrem wenig Wasser und als Angelplatz die erste Stufe im Flußbett. Natürlich bin ich dann am Nachmittag nochmal nach Marchtrenk gefahren. Hat sich ja auch ausgezahlt.

126. Forelle
126. Forelle

98 ) Do., 19.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser leicht trüb,

gefangen mit Teig orange / weiß von 15 Uhr 25 bis 18 Uhr 40,

ca. 33 cm und 405 g, um 18 Uhr 05, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer.

Ich hatte heute insgesamt 4 Fische am Haken. Eine Forelle ist beim Auswerfen gleich auf den Köder drauf, beim Drillen ist sie aber wieder freigekommen. Eine Forelle mit 20 cm und eine mit 21 cm hatte ich an Land, die schwimmen natürlich jetzt wieder in der Traun. Somit hatte ich immer etwas zu tun.

99 ) So., 22.09. 1er Wasser, tw. sonnig, Wasser fast klar, orange/weiß, pink/orange, nur 2 kleine Forellen mit 18 u. 20 cm.

100 ) Mi., 25.09. 1er Wasser, bewölkt, Wasser fast klar, orange/weiß, gelb/weiß, nur 3 kleine zwischen 16 cm und 22 cm.

127. Forelle
127. Forelle

101 ) Sa., 28.09. 1er Wasser, teilweise bewölkt, Wasser fast klar, gefangen mit Teig orange / gelb von 14 Uhr 05 bis 18 Uhr 00,

ca. 32 cm und 327 g, um 14 Uhr 20, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer.

Obwohl der ASV-Marchtrenk für die Traunabsenkung nicht verantwortlich ist, werden wir unsere Lizenznehmer für die eine oder andere entgangene schöne Stunde an der Traun entschädigen. Bei Vorlage der Traunlizenz 2019 gibt es eine Ermäßigung für die Traunlizenz 2020. In welcher Höhe werden wir rechtzeitig bekanntgeben. Siehe auch "Lizenzen"

128. und 129. Forelle
128. und 129. Forelle

102 ) So., 29.09. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser fast klar, gefangen mit Teig orange / gelb von 06 Uhr 40 bis 09 Uhr 20,

ca. 32 cm und 368 g, um 06 Uhr 45, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer, ca. 33 cm und 401 g, um 08 Uhr 40, ca. 04 - 06 Meter vom Ufer.

Wie man am 22.09. und am 25.09. gesehen hat, gibt es derzeit eine Menge junge Forellen. Wobei bei Sigi und bei Horst, die ja beide hauptsächlich mit Bienenmaden angeln, auch noch manch Aitel und Barsch dazukommen. Die wiederum beißen nur selten beim Glitzerteig. Auch heute durfte ich eine kleine zurücksetzen.

130. Forelle, siehe Fotogalerie
130. Forelle, siehe Fotogalerie

103 ) Mi., 02.10. 1er Wasser, teilweise Regen, Wasser fast klar,

gefangen mit Teig orange / grün von 06 Uhr 45 bis 10 Uhr 15,

ca. 38 cm und 669 g, um 07 Uhr 25, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer.

Ich war gerade dabei, bei der einen Angel einen neuen Teig auf den Haken zu geben, da bewegte sich die andere Angel. Dann nochmal ein Zupfer, dann etwas heftiger, dann bewegte sich die Rute nicht mehr. Wieder losgelassen? Nach ein paar Sekunden dann ein heftiger Ruck. Angeschlagen und an Land gezogen.

104 ) Mi., 09.10. 1er Wasser, bewölkt, Wasser leicht trüb, orange / grün, pink / gelb, trotzdem ein schöner Vormittag.

105 ) So., 13.10. 1er Wasser, sonnig, Wasser fast klar, orange/grün, pink/orange, nur eine 24 cm Regenbogenforelle.

106 ) Mi., 16.10. 1er Wasser, sonnig, Wasser leicht trüb, orange/gelb, grün/orange, hatte auch heute leider kein Glück.

131. und 132. Forelle
131. und 132. Forelle

107 ) Fr., 18.10. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser fast klar, gefangen mit Teig orange / grün von 14 Uhr 40 bis 17 Uhr 30,

ca. 41 cm und 745 g, um 15 Uhr 45, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer, ca. 33 cm und 367 g, um 16 Uhr 30, ca. 08 - 10 Meter vom Ufer.

Gleich nach dem Auswerfen, wo das Blei noch über die Steine rollt, war da ein Ruck. Ein Biss? Ich wartete kurz und dann bog sich schon die Angel. Angeschlagen und die Forelle schwamm Richtung Flußmitte, und da sprang sie auch gleich. Beim Drillen nahm sie immer wieder Schnur. Endlich hatte ich sie im Kescher.

108 ) So., 20.10. 1er Wasser, tw. bewölkt, Wasser fast klar, orange/grün, orange/gelb, heute war leider gar nichts los.

133. Forelle
133. Forelle

109 ) Mi., 23.10. 1er Wasser, teilweise sonnig, Wasser fast klar,

gefangen mit Teig gelb / grün von 13 Uhr 30 bis 17 Uhr 00,

ca. 31 cm und 302 g, um 14 Uhr 15, ca. 16 - 18 Meter vom Ufer.

Ein wunderschöner Nachmittag an der Traun. Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern. Ich lerne Guiseppe kennen ( Fotogalerie ) und der fängt eine Forelle mit 44 cm, Super. Dann schaut Helmut vorbei und erzählt, dass er heute auch schon eine Forelle mit ca. 38 cm am 2er Wasser gefangen hat. Alle sind rundum zufrieden.

110 ) Fr., 25.10. 1er Wasser, tw. bewölkt, Wasser leicht trüb, orange/grün, grün/gelb, manchmal tut sich einfach gar nichts.

111 ) So., 27.10. 1er Wasser, tw. sonnig, Wasser fast klar, pink/gelb, grün/gelb, nur ein paar Zupfer von kleinen Fischen.

134. Forelle
134. Forelle

112 ) Mi., 30.10. 1er Wasser, teilweise bewölkt, Wasser fast klar,

gefangen mit Teig orange/weiß von 13 Uhr 50 bis 16 Uhr 00,

ca. 34 cm und 442 g, um 14 Uhr 40, ca. 20 - 22 Meter vom Ufer.

In den letzten Wochen wurden ja die meisten Fische recht nahe am Ufer gefangen. Nur vorigen Mittwoch fing ich den einen etwas weiter draußen. Darum habe ich auch heute mal weiter ausgeworfen. Und da hat diese Forelle schon auf mich gewartet. Sie hat gleich nach dem Auswerfen zugebissen. Glück gehabt.

135. Forelle
135. Forelle

113 ) Fr., 01.11. 1er Wasser, teilweise bewölkt, Wasser fast klar,

gefangen mit Teig orange/weiß von 13 Uhr 15 bis 16 Uhr 30,

ca. 27 cm und 213 g, um 14 Uhr 15, ca. 18 - 20 Meter vom Ufer.

Was ich in diesem Jahr nicht gezählt habe, waren die Krebse, die ich an der Angel hatte. Mein Forellenteig selbst schwimmt ja, und zusätzlich nehme ich eine Styroporkugel für den Auftrieb. Trotzdem gelingt es ihnen immer wieder, an meinen Köder zu kommen und knabbern dann auch gerne das Styropor an.

114 ) So., 03.11. 1er Wasser, bewölkt, Wasser fast klar, orange/weiß, eine 1Kg Forelle am Haken, hat sich leider losgerissen.

136. Forelle
136. Forelle

115 ) Mi., 06.11. 1er Wasser, stark bewölkt, Wasser leicht trüb,

gefangen mit Teig orange/weiß von 13 Uhr 20 bis 16 Uhr 10,

ca. 38 cm und 714 g, um 15 Uhr 05, ca. 06 - 08 Meter vom Ufer.

Aufgrund der doch schon sehr niedrigen Temperaturen habe ich mich entschlossen, das Angeln für dieses Jahr zu beenden. Ich war an 115 Tagen an der Traun. Manchmal sogar vormittags und nachmittags. So werden es an die 400 Stunden gewesen sein. Wovon ich jede einzelne sehr genossen habe und mich jetzt schon wieder auf den 16. März 2020 freue.

Sehr gefreut hat mich auch, dass meine Fangliste hier von Euch immer wieder angeklickt wurde und über die Rückmeldungen und Anfragen. Mir hat es großen Spaß gemacht, und vielleicht mache ich das ja mal wieder. Ich bedanke mich recht herzlich und wünsche Euch ein kräftiges Petri Heil.

Wenn Du mir etwas mitteilen möchtest

oder eine Frage hast:


Aktuelle Information für Lizenzfischer an der Traun in Marchtrenk.

Die Energie AG führt am Damm vom Kraftwerk Pucking seid Freitag den 06.09.2019 Wartungsarbeiten durch. Dazu war es notwendig, den Wasserstand kurzfristig erheblich abzusenken. Zusätzlich werden nun auch Sanierungsarbeiten am Pfeiler der Traunbrücke durchgeführt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte Dezember andauern.

Uns ist bewusst, dass das Fischen an der Traun zur Zeit nur eingeschränkt und mit erheblichen Mühen möglich ist. Und obwohl der ASV-Marchtrenk für die Traunabsenkung nicht verantwortlich ist, werden wir unsere Lizenznehmer für die eine oder andere entgangene schöne Stunde an der Traun entschädigen.

Bei Rückgabe der Traunlizenz 2019 gibt es eine Ermäßigung von € 20,- für die Traunlizenz 2020.

Diese Ermäßigung gilt für alle Jahres - und Halbjahreskarten.